Damit das Ende der Entsendung nicht der Abschied ist

Werden Mitarbeiter längerfristig im Ausland eingesetzt, um dort ihrer Arbeit nachzugehen und dabei auch (Führungs)Erfahrung zu sammeln, sollte auch rechtzeitig über die Rückkehr nachgedacht werden. Viele hochqualifizierte Mitarbeiter verlassen nämlich ihr Unternehmen, wenn nach der Rückkehr keine adäquate Position im Inland zur Verfügung steht.

Patentrezepte gibt es hier allerdings keine, jedoch ist dies unseres Erachtens ein Punkt, der in vielen Unternehmen stiefmütterlich behandelt wird und erst dann daran gedacht wird, wenn der Mitarbeiter wieder zurück ist. Dann ist es aber meist nicht leicht, in der Kürze eine adäquate Position anbieten zu können.

Darum: die beste Reintegrationsplanung fängt mit dem Beginn des Auslandseinsatz an. Wenn laufend Kontakt gehalten wird, gegenseitige Erwartungen ausgetauscht werden und rechtzeitig die Rückkehr intern vorbereitet wird, dann steht einer erfolgreichen Reintegration nichts mehr im Wege.

Je früher Sie daran denken, dass Mitarbeiter auch wieder zurückkehren, desto größer die Erfolgsaussicht, dass der Mitarbeiter im Unternehmen bleibt.


NEWS ABONIEREN . . . . . . . . Die Daten werden ausschließlich für die elektronische Zusendung des Newsletters verwendet und können jederzeit zur Löschung beantragt werden.
Joomla Extensions powered by Joobi