Fraglich war, wie die Aufteilung zu erfolgen hat, wenn am Vormittag in Ö, am Nachmittag in D gearbeitet wird. Das BMF hat in EAS 3337 vom 24.9.2013 festgehalten, dass hier keine überspitzten Anforderungen gestellt werden und von einer stundenweisen Aufteilung Abstand genommen werden kann. In diesem Fall sollte der Tag nach dem Ãœberwiegen der Tätigkeit entweder Ö oder D zugeordnet werden. Etwaige weitere Vereinfachungen bei der Aufteilung wären mit dem zuständen Finanzamt in Ö und D abzustimmen (zB in % vom Bruttobezug).

 



SWITCH


NEWS ABONIEREN . . . . . . . . Die Daten werden ausschließlich für die elektronische Zusendung des Newsletters verwendet und können jederzeit zur Löschung beantragt werden.
Joomla Extensions powered by Joobi